Die Druck-Vorschau bietet eine Reihe von weiteren Möglichkeiten, um Rezepte zu exportieren. Durch Klick auf den Button Export kann die Art des Exports ausgewählt werden.



Nach Auswahl der Export-Art, können in dem jeweiligen Exportfenster weitere Optionen eingestellt werden.




Exportmöglichkeiten



PDF Datei


Die Abbildung zeigt die normalerweise aktivierten Exporteinstellungen.



Komprimiert

  • Komprimiert die Datei, erhöht jedoch die Zeit des Exportes.


Schriften einbetten

  • Alle Schriften, die im Rezept verwendet werden, sind später auch in der PDF Datei vorhanden, damit diese korrekt angezeigt wird. Wo es diese Schriften nicht gibt, erhöht sich die Größe der ausgehenden Datei enorm.
    Sollte die Darstellung der im Rezept verwendeten Schriften fehlerhaft sein, so ist diese Option auszuwählen.


Hintergrund

  • Nicht relevant


Druckoptimiert

  • Grafiken werden in hoher Auflösung dargestellt, um beim Druck korrekt angezeigt zu werden. Diese Option ist sinnvoll, wenn das Dokument Grafiken enthält und deren Druck unbedingt notwendig ist. Die Größe der ausgehenden Datei wird auch hier erhöht.


Nach Export öffnen

  • PDF-Datei wird gleich nach dem Export mit dem Programm zum Betrachten der PDF-Dateien (z.B. Adobe Acrobat Reader) geöffnet.




RTF Datei


Die Abbildung zeigt die empfohlenen Exporteinstellungen:



Bilder

Aktiviert die Möglichkeit des Exportes von Grafiken in die RTF-Datei.


Seitenumbrüche

Aktiviert Seitenumbrüche in der RTF-Datei.


WYSIWYG

Eine hundertprozentige Übereinstimmung des Äußeren der Datei beim Export. Wird die Option deaktiviert, so wird eine Optimierung durchgeführt, bei welcher die Anzahl der Spalten und Zeilen in der resultierenden Datei reduziert wird.


Weiter

Erzeugen weiterer Seiten ohne Berücksichtigung der Kopf-/Fußzeilen.


Seiten Kopf/Fuß

Text – wird wie gewöhnlicher Text behandelt

Kopf/Fuß – im RTF-Dokument werden diese gebildet

Nichts - Kopf/Fuß werden ignoriert


Nach Export öffnen

Die Datei wird gleich nach dem Export mit dem voreingestellten Programm (z.B. Microsoft Word) geöffnet.





OpenDocument Text


Diese Dateien können mit Hilfe des kostenlosen Programms OpenOffice geöffnet werden.

Die Abbildung zeigt die empfohlenen Exporteinstellungen:



Weiter

Erzeugen weiterer Seiten ohne Berücksichtigung der Kopf-/Fußzeilen.


Seitenumbrüche

Aktiviert Seitenumbrüche in der Export-Datei.


WYSIWYG

Eine hundertprozentige Übereinstimmung des Äußeren der Datei beim Export. Wird die Option deaktiviert, so wird eine Optimierung durchgeführt, bei welcher die Anzahl der Spalten und Zeilen in der resultierenden Datei reduziert wird.


Hintergrund

Nicht relevant.




JPEG Bild


Beim Export als JPEG-Bild wird ein Fenster mit den Optionen der Darstellung geöffnet.



Einzelne Dateien

Ist die Option aktiviert, so wird jede Seite des Reports in eine separate Datei exportiert. Der Name der Datei wird der gewünschte sein, mit dem Zusatz der Unterstreichung und Seitenzahl.


Schwarz/Weiß

Die Darstellung in Schwarz/Weiß.


Seiten zuschneiden

Nach dem Export wird die freie Fläche an den Seiten abgeschnitten.


JPEG Qualität

Die Ebene der Komprimierung der JPEG-Datei.


Auflösung (dpi)

Die Auflösung der exportierten grafischen Darstellung.



HTML Datei



Stile

Export der Stile der Textobjekte. Das Deaktivieren beschleunigt den Prozess des Exportes, das Aussehen wird jedoch verschlechtert.


Alles in einen Ordner

Alle zusätzlichen Dateien werden im selben Ordner aufbewahrt wie die Hauptdatei.


Seitennavigator

Ein spezieller Navigator wird erstellt zur schnelleren Navigation über die Seiten.


Feste Breite

Die automatische Änderung der Tabellenbreite bei Änderung der Größe des Fensters wird blockiert.


Mehrfachseite

Jede Seite wird in einer separaten Datei gespeichert.


Hintergrund

Nicht relevant.


Bilder

Aktiviert die Möglichkeit der Darstellung von Grafiken.


Nach Export öffnen

Die Datei wird gleich nach dem Export mit dem voreingestellten Browser geöffnet.


Besonderheit des Exportes: Der Export kann aus mehreren Dateien bestehen, Grafiken werden unterstützt und jede separat in einer eigenen Datei gespeichert.






Mit dem Personal Edition von HelpNDoc erstellt: HTML-Hilfe, DOC, PDF und Druckhandbücher von einer einzigen Quelle aus erstellen